Marsianer für bessere Verzehrbarkeit des Menschen!

1 Apr

hungrige marsianer

Die Bewohner des Roten Planeten sehen uns vermehrt als wertvolles Nahrungsergänzungsmittel an. In akribischen Feldstudien testen sie (hier im Bild) den Geschmack sowie diverse Zubereitungsmöglichkeiten der Erdlinge zunächst an sich selbst, denn die lange Reise zum blauen Planeten ist auch für Marsianer beschwerlich und mit Risiken verbunden. Foto: enjoyable photography for bears

London – Wie Prof. Paul Wanderly von der “London University of Intergalactic Science” (LUIS) gestern erklärte, führten intensive Forschungsarbeiten im Bereich “Die außerirdische Nahrungskette und der Homo Sapiens Sapiens” zu einer unerwarteten Erkenntnis: Der Marsmensch lebt, er reist vorzugsweise in einer selbstgebauten Space Shuttle mit leuchtenden Seitenstreifen; und er trachtet uns nach dem Leben, genauer: Die Populationsdichte unter den Marsianern steigt dramatisch an, und auch wenn sie uns bisher nur in friedlicher Absicht besucht haben, so geht die Tendenz doch eindeutig dahin, uns vermehrt als wertvolles Nahrungsergänzungsmittel zu erachten. “Eigentlich ist die Sachlage ganz einfach” diktierte der abgebrühte Naturwissenschaftler den verdutzten Vertretern der Weltpresse humorvoll den hochkomplexen Sachverhalt ins Heft, und ergänzte: “Wir müssen lernen, umzudenken; das Leben in unserer Biosphäre und in vollen Zügen zu genießen, so lange es noch andauert, denn schon morgen kann es mit uns zu Ende sein!”

Was sich wie ein schlechter Witz anhört, ist jedoch unangenehm billige Realität. Wie die Abhörprotokolle des britischen Geheimdienstes MI6, der seit Jahren die Inhalte außerirdischer Telefongespräche sorgfältig mitschneidet, eindeutig beweisen, stecken die Marsianer hinter der Herstellung unseres großen Friede-Freude-Eierkuchen-Merkels. Dazu Prof. Paul Wanderly: “Das haben sie sehr geschickt eingefädelt, denn: je weniger sich der Mensch aufregt, desto weniger Stresshormone werden in die Blutbahn ausgeschüttet, desto genießbarer sind wir Erdenbewohner aus der Sicht der Außerirdischen.”

Prof. Paul Wanderly meint außerdem den außerirdischen Konversationen entnommen zu haben, daß das Gebiet der Bundesrepublik zunächst eine Art Testareal sei, weil die Ansichten über den Verzehr von Menschlingen unter den Marsianern durchaus geteilter Natur seien. So gäbe es zwar einige besonders hungrige Hardliner, die uns am liebsten umgehend einsammeln und für die Nahrungsaufnahme vorbereiten möchten, aber die Gruppe der Gemäßigten ist derzeit in der Überzahl, so daß bisher nur vereinzelte Verluste unter der menschlichen Bevölkerung zu beklagen waren.

Gehört man jedoch zur Gruppe der spontan Auserwählten, und wird auf dem nächtlichen Heimweg unerwartet von einigen grünen Männchen angefummelt und um Vorlage eines gültigen Personalausweises gebeten, so ist es in der Regel bereits zu spät. Prof. Paul Wanderly: “Das ist dann bedauerlich, aber so ist es eben.” Lediglich die Mitglieder von Bündnis90/Die Grünen haben gut lachen: Durch die vielen exzessiv genossenen CS-Gas-Duschen an Freilichtetablissements – in Brockdorf oder an der Startbahn West – kommen sie aus Sicht der Marsianer Zeit ihres Lebens für einen Verzehr nicht mehr in Frage.

Gerüchte, die besagen, die Grünen seien die Vertreter der marsianischen Erd-Dependance, weil sie sich ihrerseits gegen Streßhormone im Schweinefleisch aussprechen, haben sich derzeit nicht bestätigt, wobei sich Claudia Roth mit ihrem allgemeinen Erscheinungsbild nebst Verbreitung wirren Gedankenguts alle Mühe gibt, diesem Gerücht nachhaltig neue Nahrung zu bieten.

Mit dem Textool von Sensation.Tagesspiegel.de geschrieben und im letzten Jahr hier veröffentlicht.

—————————————————————————————-

Apropos Marsianer: die neue Titanic-Ausgabe ist da!

neue Titanic ist da

One Response to “Marsianer für bessere Verzehrbarkeit des Menschen!”

Trackbacks/Pingbacks

  1. NASA says: Mars Attacks « meerschweinchenreport - December 4, 2010

    […] es ab jetzt nur noch eine Frage der Zeit bis es heißt: Marsianer für bessere Verzehrbarkeit des Menschen? […]

Comments are closed.