Dopen oder Nichtdopen; das ist hier die Frage:

24 May

Ob’s edler im Gemüt, die Pein und Fahrradfahrer
Des wütenden Geschicks erdulden oder,
Sich waffnend gegen eine See von Ärzten wagen,
Durch Widerstand sie enden? Sterben – treten – schlafen –
Nichts weiter! Und zu wissen, daß ein Spritzenstich
Das Herzweh und die tausend Stöße endet,
Die unser Fernsehfleisch als Wortgeflecht verschwendet,
Einsam wehgeklagter Männer frisch.
(…)
Denn wer ertrüg der Zeiten Spott und Geißel,
Des Mächtigen Druck, des Stolzen Mißhandlungen,
Verschmähter Liebe Pein, des Rechtes Aufschub,
Den Übermut Jan Ulrichs und die Schmach,
Die Unwert schweigendem Verdienst erweist,
Wenn er sich selbst in Ruhstand setzen könnte
Mit pantanigleicher einer Nadel bloß? Wer trüge Lasten
Und stöhnt’ und schwitzte unter Lebensmüh?
Nur daß die Furcht vor etwas nach dem Tod,
Das unentdeckte Land, von des Bezirk
Kein Wandrer wiederkehrt, den Willen irrt,
Daß wir die Übel, die wir haben, lieber
Ertragen als zu unbekannten flieh’n.
So macht Bewußtsein Feige aus uns allen;
Der angebornen Farbe der Entschließung
Wird des Gedankens Blässe angekränkelt;
Und Unternehmen, hochmobil und pink,
Durch diese Rücksicht aus der Bahn gelenkt,
Verlieren so der Handlung Namen. – Still!
Die reizende O’ Merkel! – Nymphe, schließ
In dein Gebet all meine Sünden ein!

Nachtrag vom 31.5.2007: Herr Dr. Gsella bringt es mal wieder auf den Punkt.

Advertisements

7 Responses to “Dopen oder Nichtdopen; das ist hier die Frage:”

  1. sv May 24, 2007 at 9:57 pm #

    *wow* Hamster, da hast du dich mal wieder selbst übertroffen. Ich hab den Lesebefehl ausgegeben (vielleicht kommt der trackback noch an)

  2. hamlethamster May 25, 2007 at 12:24 am #

    Liebste voy, schön, daß Ihr so viel Schönes und Gutes über mich erdenkt. Allein der Herr, dem Euer Lob nur gilt, heißt Shakespeare, und nicht Hamster. Das bißchen Ausgetauschte sei keiner Rede wert und nicht Anlaß, so es denn keinen gäbe.

  3. sv May 25, 2007 at 8:24 am #

    Dear Hamster, dein Abtun erinnert mich an mich.

  4. sv May 25, 2007 at 1:32 pm #

    Ich mein, der Altmeister hat die Form gemacht. Und ihr diesen neuen Inhalt zu geben, darauf muss man ja erstmal kommen. (Was ja eventuell auch die andauernde Aktualität Shakespears beweisen mag, da kenn ich mich nicht so aus. mcnep könnte das alles viel besser auseinanderklamüsern. aber toll ist es auf alle Fälle. So. Und nun vergehe er vor Lobespein 😉 )

  5. daywalker May 25, 2007 at 1:32 pm #

    Einfach genial – trackback kommt 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ein Gedicht! « 63,5 mg - May 24, 2007

    […] Don 24 Mai 2007 Ein Gedicht! Posted by sv under Netzperlen  Lesebefehl! Anklicken. Marsch, Marsch. […]

  2. Monstropolis - Monstrositaeten des Alltags - May 25, 2007

    Doping oder auch nicht …

    Ein wunderbar satirischer Beitrag zum Thema ‘Doping oder auch nicht’ findet sich bei meerschweinchenreport.de

Comments are closed.