Drogensong

24 Oct

Eigentlich suchte ich auf youtube nach etwas völlig anderem, aber, naja, wenn es halt so kommt, dann kommt es eben halt so. Das Gitarrensolo erinnert mich entfernt und auch nur entfernt ein bißchen an Keith Richards. Aber das “bißchen” tut es wirklich. Wobei: vielleicht ist das “bißchen” doch eher mit Jimi Hendrix emotional in Verbindung zu bringen? Wenn Keith Jarrett Gitarre spielen würde, dann würde ich mich möglicherweise auch an ihn erinnert fühlen. Es kommt eben ganz darauf an, wie man gewillt ist, die Sache zu bewerten und letztlich auch zu betrachten. Es kommt eben immer ganz darauf an. Ganz. Und nie halb. Halb wie Halbschuh. Ein Wort, das mich an Schwälbchenmilch und Winnetou denken läßt.

mehr

9 Responses to “Drogensong”

  1. Bumblebee October 24, 2007 at 7:26 am #

    Original hat einige Jahre auf dem Buckel und stammt von http://www.drogenlied.de.vu

  2. Hamlet Hamster October 24, 2007 at 5:04 pm #

    Hi Bumblebee, danke für Deinen Kommentar. Allerdings führt mein Link “mehr” genau zu dieser Site. Viele Grüße Dein Hamster

  3. Bumblebee October 24, 2007 at 6:36 pm #

    Meine, mit dem Alter zunehmende Ungenauigkeit, was das Lesen kurzer Texte angeht ist erschreckend.

  4. Hamlet Hamster October 24, 2007 at 10:08 pm #

    Ist es das?

  5. Wolf October 25, 2007 at 9:29 am #

    Und what about the deutsche Earl Scruggs of Ukulele? – :

  6. Hamlet Hamster October 26, 2007 at 1:08 am #

    Well, what shall I say? Hatte ich den nicht schon? OH JAAHHH!!!

  7. Wolf October 26, 2007 at 10:25 am #

    Dem Hamster kann man zu Drogen nix Neues erzählen.

  8. Hamlet Hamster October 26, 2007 at 11:53 am #

    Glaube Er mir, gerade zu diesem Thema kann man mir jede Menge Neues erzählen. I am an old Kamillenteejunkie, you know.

  9. Wolf October 27, 2007 at 2:53 pm #

    Über Drogen weiß ich auch nur noch, dass man auf dem Jour fixe mit dem ganzen teils zu schwarz, teils zu bunt gewandeten Mondvolk nicht so leichtfertig die ganze Schüssel mit den grünen Plätzchen wegknuspern soll, nur weil sie so schön würzig schmecken. Da kriegt man nämlich davon Gedankenrasen und die Möbel einen lila Rand… Jedenfalls kann ich mich nicht an mehr erinnern.

Comments are closed.