Kambodscha

9 Aug

(c) Photograph by Wikifeet.com

—————————————————

Wir lagen im Matsch von Kambodscha
Auf einer Napalm-Alm.
Dort spielten wir kein Gotscha:
Richtig echt war der Qualm.

Hey, ho, hallo Bomben, hey, ho, hallo!

Schön war die Vietkong
Auf den Killing Fields.
Ihr Name war Suzie Wong:
Gut gebaut wie Brooke Shields.

Hey, ho, hallo Bomben, hey, ho, hallo!

Zuerst explodierte ´ne Hütte
Und danach mein Herz.
Suzie lieh mir ihre Krücke:
Das linderte meinen Schmerz.

Hey, ho, hallo Bomben, hey, ho, hallo!

Ich träumte von Samuel Becket
Und wartete auf Godot.
Full war mein Metal-Jacket:
Am Fluß Jang-Tsing-Po.

Hey, ho, hallo Bomben, hey, ho, hallo!

Im Himmel traf ich Suzie wieder,
Im schönsten Sonnenschein.
Dort sangen wir viele Lieder:
Und endlich wurde Suzie mein.

Hey, ho, hallo Bomben, hey, ho, hallo!

——————————–

Advertisements

5 Responses to “Kambodscha”

  1. mapsflaps August 10, 2010 at 8:08 pm #

    die füsse von brooke sehen irgendwie verbraucht aus

    • Hamlet Hamster August 10, 2010 at 11:39 pm #

      Das sind nicht ihre Füße. Das sieht nur so aus.

      • fussgutfinder August 11, 2010 at 9:46 pm #

        finde ihre füsse sehen aus wie chicken wings

  2. creme21 August 12, 2010 at 8:33 pm #

    Ihre Hand. Es geht doch um ihre Hand. Oder sehe ich das falsch? Sie verzieht ihr Gesicht, weil sie die Handgranate hat fallen lassen. Gleich wird sie unkontroliert ganz in ihrer Nähe explodieren. Und das weiß sie natürlich.

    Hat irgend jemand von euch eine Ahnung, wie es ihr jetzt geht? Hat sie den Vorfall überlebt?

    • Hamlet Hamster August 14, 2010 at 10:50 pm #

      Endlich hat es jemand begriffen. Es geht in der Tat ausschließlich um Brookes Hände. Alles andere ist nur schmückendes Beiwerk. Übrigens: Sie hat auch keine Handgranate fallen lassen. Viel mehr rief ihr der Fotograf zu: “Brooke, how much is 3 + 2?” Fotografen machen das häufiger, um die Situation aufzulockern. Brooke, man sieht es sehr deutlich, antwortete mit ihren fünf Fingern. Diese Geste ist auch das, wofür sie in der ganzen Welt berühmt wurde.

Comments are closed.