Sonnenuhr – Ein OPEL-Astra Treatment

13 Dec

Seit ein paar Tagen ist es amtlich: McCann-Erickson betreut nicht mehr seinen Großkunden OPEL. Für Euren Hamster Anlaß genug, im Archiv zu wühlen und eines seiner vielen Treatments, die er mal für besagte Agentur anfertigte, hier digital abzudrucken.

***

Ein Astra-Cabrio steht in Vordergrund des Bildes mit halboffenem Verdeck am Strand, es strahlt die Sonne. Das Verdeck ragt in einer Weise in den Himmel, daß es einen dreieckigen Schatten auf den Sand wirft, der den Zeiger einer Sonnenuhr darstellt, die von der Gruppe, zu der das Cabrio gehört und die es sich auf dem Strand (im Hintergrund des Bildes) gemütlich gemacht hat, in den Sand gezeichnet wurde. Es ertönt zielgruppenkompatible Musik aus den Boxen des Autos. Plötzlich fragt einer der Faulenzenden: »Wie viel Uhr haben wir denn?« Eine Frau im Zielgruppenalter steht auf, läuft zur Sonnenuhr und ruft: »Um wie viel Uhr müssen wir denn weg?« Die Antwort kommt promt: »Um acht!« Da die Sonnenuhr bereits kurz vor acht steht, nimmt sie die Fernbedienung des Cabrios und verstellt das Verdeck so, daß die Uhr nun wieder auf sechs Uhr steht. Sie ruft den Jungs zu: »OK, Wir ham’ noch Zeit!« und läuft zurück zu ihrem Platz.

CUT TO CLAIM: Frisches Denken für bequemere Autos.