In 1933 Julian Assange Allows Santa Claus to Search His Magic Server

17 Dec

Click to multiply yourself dramatically

***

Nachtrag: Zu einem Teil der hier gegenständlichen Thematik, nämlich dem des Einflusses von vorauseilendem Gehorsam beim Verfassen dadurch überflüssig gewordener Kommentare, habe ich mich hier geäußert. Nun aber dachte ich mir, daß ich ja mal nach Unzeiten wieder bei Spreeblick vorbeischauen könnte – und fand dort in meinen Augen den bisher intelligentesten Artikel zu Julian Assange, Wikileaks & Co KG. Großes Kino und Kompliment an Johnny Haeusler!

***

5 Responses to “In 1933 Julian Assange Allows Santa Claus to Search His Magic Server”

  1. mapsflaps December 17, 2010 at 11:23 pm #

    Stunning! This liftboy looks like Assange. Goal!

  2. johnny December 18, 2010 at 1:14 am #

    Wow, danke für die netten Worte, das freut mich sehr!

  3. braindead December 21, 2010 at 6:30 am #

    Hi there. peekasso posted this on december 19th. Quite close as I think.

  4. Konstantin Neven DuMont December 21, 2010 at 8:46 am #

    Assange, der moderne digitale Verleger mit dem hartnäckigen Durchblick. Er ist ein Pionier seiner Zeit und ist ihr doch zeitlos voraus. Was wissen wir über das Verhältnis zu seinem Vater? Und zu seiner Familie? Ich könnte ihn gut beraten, weil ich ihn gut verstehe. Vielleicht meldet er sich ja mal bei mir. Meine Nummer steht im Telefonbuch.

    • Hamlet Hamster December 22, 2010 at 9:15 pm #

      Das ist schon Ihr dritter Kommentarbeitrag, in dem Sie immer auf “Ihren” oder “den” Vater zu sprechen kommen. Lassen Sie uns doch mal über Ihre Mutter sprechen. Wären Sie dazu bereit?

Comments are closed.