Will McBride

31 Oct

Portraitiert von unserem Redaktionsfotografen Andreas Baier

Will McBride ist eine der letzten lebenden Fotografenlegenden, die den Grundstein ihres Ruhmes in den 1960ern legten. Viel für das von Adolf Theobald und Stefan Wolf gegründete Magazin «Twen» unterwegs, für dessen Erscheinungsbild kein geringerer als Willy Fleckhaus verantwortlich zeichnete, das wesentlich zum Erfolg der Zeitschrift beitrug und bis heute einen nahezu legendären Ruf genießt, realisierte Will McBride u.a. jenes Bild von der Kommune 1, das zur Ikone der 68er-Bewegung wurde:

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, daß der Verleger Benedikt Taschen, selbst als Kind von Chargesheimer im Auftrage seiner Eltern portraitiert, wiederum seine eigenen Kinder von McBride vor reichlich zwanzig Jahren in Arles anläßlich der «Rencontres International de la Photographie» fotografieren ließ.

Anfang diesen Jahres feierte Will McBride seinen achtzigsten Geburtstag. Kürzlich übernahm er den Vorsitz der diesjährigen DDC-Jury «Gute Gestaltung 12» in der Sektion «Foto und Film».

Meerschweinchenreport wünscht Will McBride weiterhin alles Gute für seinen schöpferischen Lebensweg.

Foto von Kommune 1 via «This is Jane Wayne».

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***