Peter Paul Rubens: «Wer hat die Kokosnuß geklaut?»

28 Nov

***

Die Affen rasen durch den Wald,
der eine macht den andern kalt.
Die ganze Affenbande brüllt:
{«Wo ist die Kokosnuß,
wo ist die Kokosnuß,
wer hat die Kokosnuß geklaut?»}

***

Der Künstler Peter Paul Rubens führte Zeit seines Lebens ein fruchtvolles Streitgespräch mit Charles Darwin, in dem es einerseits darum ging, ob Kakao als Element in das chemische Periodensystem aufzunehmen sei und andererseits ob der Mensch nun vom Affen abstamme – oder vielleicht lieber doch nicht. Während der britische Genesis-Freak Schildkröten von den Galápagos-Inseln entführte, um so die menschliche Überlegenheit gegenüber der Tierwelt und somit auch den Affen zu beweisen, beschloß unser Siegener Ölfarbenspezialist, öfters mal ins Kopfkino zu gehen; und sich vom Leben treiben und inspirieren zu lassen. Eines der Ergebnisse: Das oben abgebildete Gemälde «Wo ist die Kokosnuß?» Eine scheinbar harmlose Frage, die jedoch ein wahres Massaker unter vielen, vielen Unschuldigen provozierte. Dabei wäre die Beantwortung soo einfach gewesen:

Das Affenbaby voll Genuß
hält in der Hand die Kokosnuß.
Die ganze Affenbande brüllt:
{«Da ist die Kokosnuß,
da ist die Kokosnuß,
es hat die Kokosnuß geklaut!»}

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***