Energetic Jesus

24 Dec

Habe heute eine interessante Kreuzigungsgeschichte erzählt bekommen: In irgendeiner Königsberger Kirche (der Namen des Gotteshauses konnte mir vom Erzähler nicht genannt werden) hängt ein Kruzifix, für dessen realistisches Vorbild ein preußischer Künstler (sein Name ebenfalls unbekannt; möglicherweise jedoch Johannes Heesters) eigens den Verlobten seiner Tochter gekreuzigt und besagtes Kruzifix in einer einzigen Nacht angefertigt haben soll. Am nächsten Tag sei der Verlobte an den Folgen der Kreuzigung verstorben, worauf sich die Tochter des Künstlers bedauerlicherweise das Leben nahm. Die Arbeit hingegen (gemeint ist das Kruzifix) soll von «eindringlicher Dichte und menschlicher Frische» zeugen.

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***