Re-Enactment: «Streets of Nerd Rage»

15 Apr

Normalerweise denkt man beim Genre «Filmisch umgewandelte Computerspiele» irgendwie fast automatisch an Herrn Dr. Uwe Boll und seine seltsamen Produktionen. Immerhin: Fast für jeden seiner Filme konnte er jeweils einen Hollywood-Star verpflichten, die jeweils nach Sichtung der Endschnittfassungen ebenso fast unisono darum baten, von ihm «nie wieder angerufen zu werden». Außerdem gab ihm eine glückliche Fügung des Schicksals die großartige Gelegenheit, einen seiner schärfsten Internetkritiker im Rahmen eines offiziellen Schaukampfes im Boxring in den Zustand der Krankenhausreife zu versetzen.

Die Macher des oben eingebetteten Filmchen sind mit sichtbar anderen Ambitionen ans Werk gegangen. Und jeder, der schon einmal ein 16-Bit-Spiel spielte, weiß um welche Sorte von Ambitionen es dabei geht. Könnte auch in die Kategorie «Gelungene Diplomarbeit» gehören.

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***