Loriot: «Gästebuch»

7 Sep

Zu Gast bei Loriot: Horst Buchholz

Zu Gast bei Loriot: Walter Giller und Nadja Tiller

Das Ansehen eines Menschen richtet sich in unserer Gesellschaft nicht nur daran, was er persönlich leistet oder geleistet hat sondern auch daran, bei wem er ein- und ausgeht. Das ist, so wir die Sache richtig sehen, der Sinn und Zweck eines Gästebuches.

Loriot wäre nicht Loriot hätte er nicht immer alles ganz anders gemacht. Wie irrsinnig anders, davon zeugt und berichtet das nun aktuell im Diogenes Verlag erschienene «Gästebuch» des begnadeten Ausnahmekreativen. Es ist in Leinen gebunden, verfügt über 176 Seiten und kostet in bundesdeutschen Landen, so die unverbindliche Preisempfehlung: € 26.90.

via FAZ.net.

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***