Butterfahrt an der Nordseeküste im Jahre 1988

6 Jul

Aus dem Zyklus «Kur in St. Peter-Ording»
Click to enlarge butterfliedly

Im Jahre 1988 absolvierte unser Redaktionsfotograf im Rahmen seines Zivildienstes eine nicht ganz unverdiente sechswöchige «Kur in St. Peter-Ording». So nahm er auch an einer Butterfahrt teil, «nur um herauszufinden, worum es dabei eigentlich geht», wie er uns versichert. Sollen wir ihm das glauben?

Hier sein Reisebericht: «War es bei mir nicht Willensschwäche sondern der Wunsch nach möglichst authentischer Berichterstattung, so war ich dennoch gezwungen, mich auf das gourmandische Niveau eines Hundes herabzulassen, wobei ich inmitten ausgehungerter, schmatzender sowie hinreichend benebelter Butterfahrtsteilnehmer saß, deren mahlende Kiefer nur durch das Wimmern einer wehrlosen Hammond-Orgel übertönt wurden, auf die ein nicht sonderlich begnadeter Alleinunterhalter eindrosch. Vorstehend beschriebenes Gesamtvergnügen dauerte gepflegte dreieinhalb Stunden bis wir die Möglichkeit erhielten, wieder festen Boden unter unseren Füßen zu verspüren. Ein Angebot, dem allerdings so mancher Teilnehmer mit gesunder Skepsis begegnete.»

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***