Tag Archives: Claude Monet

Entenhausen ist überall: «Donald Duck Meets Darth Vader»

18 Apr

Darth Vader with a Parasol,
(Camille and Jean Monet), 1875,
National Gallery of Art, Washington, DC.

Woman with a Parasol,
(Camille and Jean Monet), 1875,
National Gallery of Art, Washington, DC.

Früher, als alles anders und auch besser war, da gab es viel weniger Darth Vader und im Gegenzug viel, viel mehr Donald Duck in der Kunstwelt zu bewundern. Ein kleiner Blick ins Reich der 1986 an der HBK Braunschweig ins Leben gerufenen Duckomenta wird dies belegen.

Ist damit aber auch schon nachgewiesen, daß Darth Vader dem Grunde nach Donald Duck ist. Eine Ente, die sich – ungeschickt wie sie ist – ihre Federn mit einem Laserschwert epilierte und nun metallisch nackt dasteht und eins auf reziproker Jedi-Ritter macht? Schon möglich, denn schließlich können wir uns noch gut an das Internet-Viral von vor einigen Jahren erinnern, in dem vom Restaurantrezensenten Jürgen Dollhase nach einer halben Flasche Soixantneuf Du Pape die avandgardistische These aufgestellt wird, daß ein wahrer Spitzenkoch sich jederzeit befähigt fühlen muß, aus Darth Vaders Oberkörper entweder einen schmucken Helm für ein Mitglied der Schweizer Garde zu formen oder aber eine schmackhafte Entenbrust zuzubereiten. Und George Lucas? Erinnert der nicht irgendwie an Gustav Gans? Manchmal lohnt es sich eben schon, ab und zu mal etwas genauer hinzusehen. Auf Fakten, Fingernägel und Hintergründe. Meerschweinchenreport tut das für Sie. Immer und immer wieder.

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***

Major Exhibition In France: Claude Monet’s Work At The Grand Palais In Paris

17 Dec

Click to enlarge sophisticatedly

***

The first major exhibition in France of Claude Monet’s work in over 30 years takes place at the Grand Palais in Paris since September 22, 2010 and ends on January 24, 2011.

This showcase event traces the 19th century painter’s long career, starting with his early landscapes in Normandy and the Paris region from the 1870s through to the iconic and well known depictions of his garden and ponds (see painting above) in Giverny.

Not only is the exhibition itself one not to be missed by anyone with a passion for Claude Monet’s art, or impressionist art in general, but the setting in the Grand Palais will provide a wonderful ambiance. Built for the Universal Exhibition in 1900, the Grand Palais covers some 775,000 square feet in the form of an H and its glass roof is recognisable from a long distance, the biggest in Europe.

So, just in case you have not thought about where to spend your time in-between years, now you might know: Christmas in Zurich and New Years Eve in Paris.

Exhibition opening times:

Fridays – Mondays: 9 am to 10 pm,
Wednesdays 10 am – 10 pm,
Thursdays 10 am – 8 pm
Last access – 45 minutes before closing
24 & 31 December 2010 – the exhibition closes at 6 pm
The exhibition is closed on Tuesdays, and on 25 December 2010

***

More Information

***