Tag Archives: Hochschule Darmstadt

ADC-Kongress 2011: «Die hfma-Netzreporter drehen den Hahn jetzt richtig auf!»

13 Apr

Naturgemäß wird jeder Mensch von Haus aus mit jeweils zwei «Hähnen» (siehe Bild), die sich nach Herzenslust in alle erdenkliche Himmelsrichtungen aufdrehen lassen, geliefert. Die hFMA-Netzreporter betreiben mittels dieses Features volle Vorteilsnahme. Bildmitte: Prof. Rüdiger Pichler.

***

Letztes Jahr fiel der Startschuß. Dieses Jahr wird das Terrain der engagierten Berichterstattung über den «ADC-Kongress 2011» von den hFMA-Netzreportern zunächst nach den Richtlinien der Senfer Kreativenrechtskonvention gesichert und anschließend suksessive ausgebaut. Ça veut dire: Jeder und jede, der und die über die Highlights des diesjährigen Kreativentreffens zeitnah informiert sein möchte, sollte das Weblog der hfma-Netzreporter im Festivalzeitraum vom 4. bis zum 8. Mai täglich mehrmals besuchen; und sich – noch besser – in den Feedreader packen. Ach ja, gezwitschert wird auch.

Keine Lust, die Katze im Sack zu kaufen? Well, hier sind ein paar sweete hFMA-Netzreporter-Appetithappen vom letzten Jahr:

Die Kreativ-Brille: Wer in der Werbebranche bestehen will, kommt um diese Brille nicht herum. Ob mit oder ohne Dioptrin, keine Kundenpräsentation ohne. Die hFMA-Netzreporter erhalten erstaunlich überraschende Antworten.

Hat Wladimir Klitschko Angst vorm Zahnarzt? Eine gute Frage, die nicht gestellt wurde. Ein entspanntes Gespräch mit dem Weltklasseboxer, der ganz genau weiß, was «Welpenschutz» in der praktischen Interviewsituation bedeutet.

Der rege Sascha Lobo an der regungslosen DollyBar. Ein Gleichnis? Für den aufgeklärten Geist stellt die Beantwortung dieser Frage keine große Hürde dar…

Wer sind die hFMA-Netzreporter? Die hFMA-Netzreporter sind ein Verbund von Studierenden folgender hessischer Hochschulen: Hochschule RheinMain | Wiesbaden, Hochschule für Gestaltung Offenbach, Hochschule Darmstadt, Philipps-Universität Marburg und Justus-Liebig-Universität Giessen.

Unterstützt und gefördert wird dieses Projekt durch die «Hessische Film- und Medienakademie» (hFMA).

You Tube Kanal: hfmakademie

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***