Tag Archives: Mars

Mars Attacks

29 Oct

Vorbildlich: Vollverzehrbares Marsianer Raumschiff
Click to enlarge marsedly
Foto von unserem Redaktionsfotografen Andreas Baier

Als am 20. März 1996 in der Nähe des Londoner «Smithfield Market» ein Meteor einschlug, da machten sich die Fleischträger der Frühschicht spontan auf und sammelten dessen Überreste ein. Einige davon schienen sogar – siehe Bild – verzehrbar. Heute wissen wir jedoch, daß es sich bei den vermeintlichen Meteorteilen in Wirklichkeit um marsianische Raumschiffe handelte, deren Paasagiere pro Kopf und Nase nicht viel größer als eine Reißzwecke sind; und in ihrer Konsistenz stark an Hackfleisch erinnern. Die Außenhaut dieser intergalaktischen Fortbewegungsmittel besteht aus hochmodernem Tetrahypoxipanturalium, eine voll recyclebare und auch auf das menschliche Verdauungssystem geschickt abgestimmte Masse mit hervorragender Kau- und Knautschzoneneigenschaft, die in unseren Breitengraden zum Beispiel unter der Bezeichnung «Dunckel Dinckel DreizehnAcht» erhältlich ist. Diese Beschaffenheit ermöglicht den Marsbewohnern, Erdlinge von innen heraus zu erobern, um in der letzten Umwandlungsstufe vollständig die Gestalt und den Charakter des jeweiligen Erdbewohners anzunehmen. Experten schätzen, daß allein in der Bundesrepublik ca. acht bis neun Millionen Marsmenschen unerkannt unter uns leben. Darunter Landwirte, Sachbearbeiter, anerkannte Hochschulprofessoren sowie Abgeordnete des Deutschen Bundestages. In den Vereinigten Staaten möchte derzeit vermutlich einer von ihnen sogar der nächste US-Präsident werden.

***
Kommentarmöglichkeit deaktiviert.
***

Astronomy Picture of the Day: «Trees On Mars?»

26 Nov

Click to enlarge fascinatedly

Explanation: They might look like trees on Mars, but they’re not. Groups of dark brown streaks have been photographed by the Mars Reconnaissance Orbiter on melting pinkish sand dunes covered with light frost. The above image was taken in 2008 April near the North Pole of Mars. At that time, dark sand on the interior of Martian sand dunes became more and more visible as the spring Sun melted the lighter carbon dioxide ice. When occurring near the top of a dune, dark sand may cascade down the dune leaving dark surface streaks — streaks that might appear at first to be trees standing in front of the lighter regions, but cast no shadows. Objects about 25 centimeters across are resolved on this image spanning about one kilometer. Close ups of some parts of this image show billowing plumes indicating that the sand slides were occurring even when the image was being taken.

***

Dark Sand Cascades on Mars
Image Credit: HiRISE, MRO, LPL (U. Arizona), NASA

***
Sensitive topic. Therefore comments off.
***

Verkehrte Welten

6 Oct

Auf dem Planeten, auf dem sich einst knappe, schlappe 6 Milliarden Erdlinge pudelwohl fühlten, Geranien gossen und sich in unregelmäßigen Abständen mit viel Liebe und Hingabe gegenseitig die Fleischmützen massierten, ist alles leblos und grau geworden. Keine Menschenseele geht mehr ans Handy. Selbst Bansky wird vermisst.

Doch auf dem Mars, da holtert und poltert es gehörig: Der lange Marsch durch die interplanetaren Instanzen hat begonnen. Hunderttausende ehemalige und hochmobile Erdenbewohner bahnen sich in zwei parallel verlaufenden Siedlertrecks ihren Weg über die Marsoberfläche in eine neue und hoffnungsfrohe Zukunft. Die Erde ist tot. Es lebe die Erde. 

——————————

Mars

8 Jun

Sie! Ja, Sie! Fühlen Sie sich schuldig, ohne richtig schuldig zu sein? Ja? Prima! Dann haben Sie einerseits bereits gewonnen und gehören andererseits nicht zu den von mir Gesuchten. Ich suche chronisch Schuldige, die sich auch weiterhin chronisch unschuldig fühlen dürfen, und zwar so lange sie es möchten.

Wollen Sie dazugehören? Ja? Prima, dann schließen Sie nun die Augen und stellen sich vor, daß die Erde der Mars und der Mars die Erde ist – und immer schon war. Oder so ähnlich. Jedenfalls vom Prinzip her.

Wenn Sie diesen Schritt vollzogen haben, dann gehen Sie zu Ihrer Bank und legen dort ein Sparbuch an. Anschließend fertigen Sie sich eine frische aber dennoch leichte Gemüsebrühe und denken dabei über das Lebensglück des Koalabären nach. Das war’s eigentlich auch schon.

via neatorama

WWF – Luft. Die beste Verpackung der Welt.

31 Jan

(Click to enlarge)

Der Job ist schon ein bißchen her…