Tag Archives: Speiseeis

Tränen und Hiebe den Zähnen zuliebe…

9 Jun

Was hat es nicht schon alles gegeben, um die Zähne wiederzubeleben: Sie wurden von vorsintflutlich(t)en Ärzten einfach unchristlich ausgeschlagen, um neuen Lebensraum in den Ostgebieten menschlicher Mundhöhlen zu schaffen (besonders für eventuell nachwachsende Generationen aus dem kaiserlichen Weißheitszahnbereich); sie wurden gegen ihren Willen ständig geputzt und mit Zahnbürsten gedemütigt, wurden so rücksichtslos um ihr Recht auf freie Entfaltung ihrer mühsam gezüchteten Zahnpersönlichkeiten gebracht; wurden immitiert und in Gips gegossen, aufgebohrt und ausgebessert, mit Mundwasser malträtiert, usw. usf. (originell ist das nicht, aber so war es nun mal) Punkt.

Punkt? Nein, noch nicht ganz: Ab dem Jahre 1914 mußten sie zudem lernen, in Reih’ und Glied zu marschieren und die Bereitschaft zu adaptieren, sich gegebenfalls an feindlichem Flugbegleiterpersonal sprichwörtlich sich selbst auszubeißen:

Aber, und das ist die Krux: Alle Reden von Zähnen, aber so gut wie niemand spricht über das scheinbar lobbylose Zahnfleisch: das lockere Mundwerk. Doch jetzt gibt es die Zahn(fleisch)rechtsorganisation Parodontax, die sich parodontaxerweise als Zahnpastatube verkleidet um alle Belange geschundener Kauwerkzeuge und ihrer fleisch- und unfleischlichen Umgebung fürsorglich kümmert. Tut sie das? Ja, sie tut das. Über die Art und Arbeitsweise von Parodontax dürfen wir hier leider noch nichts berichten, aus Sicht der Organisationsleitung wäre das viel zu verfrüht, zu undeutsch, zu uneuropäisch, kurz: zu unmenschlich; aber ein Kurzstatement über die Qualität ihrer Arbeitseinsätze ist uns doch gestattet, und das lautet: großes Kino!

Bleibt nur noch die Frage: Wer steckt hinter der Planung, der Umsetzung und der Durchführung dieser starken und wahrlich parodontaxen Kommunikationsmaßnahmen? Ein kurzer Blick hinter die Kulissen – und schon wissen wir’s:

Advertising Agency: Grey Bucharest, Romania
Creative Director: Claudiu Dobrita
Art Directors: Bob Toma, Vlad Macarie
Copywriters: Eugen Suman, Claudiu Dobrita
Illustrator: Victor Trifan
Additional credits: Cristiana Spataru
Published: April 2010

Mit der örtlichen Bestimmung “Bukarest, Rumänien” ist, so denken wir von der Meerschweinchenreportredaktion, sowieso alles gesagt, denn zu Zeiten des Großdeutschen Reiches war Rumänien ohnehin besser als das “Zahnfleisch des Balkans” bekannt, was wiederum den griffigen und mit einer gesunden Portion Lokalkolorit ausgestatteten Reklamespruch “Don’t let gums bleed to death” erklärt.

Und was sagt uns das alles? Das alles sagt uns, das das Thema Vergangenheitsbewältigung, wie von uns Meerschweinchenreportredakteuren schon immer vermutet, kein Thema ist, für das der Bundesrepublik Deutschland, entgegen den Ansichten unserer derzeit außerparlamentarisch-opositionellen sowie tatsächlich legislativen Führungsriege, ein Alleinbearbeitungsanspruch zustehen sollte.

——————————-

Wenden wir uns nun einem anderen wichtigen Thema zu: der Werbung und den Zähnen Vietnams. Auf dem Plakat sehen wir das große Mövenpickeis des Monats Agent Orange und wie es die Wahl zum Mövenpickeis des Monats aufgenommen hat; gemäß seinem Gesichtsausdruck versucht es, das beste aus der verzwickten Situation zu machen: so ungemütlich wie möglich aus der Waffel zu schauen.

Was wir uns nun fragen: Ist Speiseeis “Agent Orange” für die mittlerweile hinreichend kriegsungewohnten Zivilisten Vietnams eine Art Mike “Es sind die Zähne, mit denen wir uns durchs Leben beißen” Tyson, der sie Kraft seines furchterregenden Anblicks genau dahin treibt, wohin sie getrieben werden sollen: nämlich direkt in die Arme der fürsorlichen “Westcoast Dental Clinic“? Falls ja: Es lebe die Kraft der Kommunikation!

Liste der Verantwortlichen:
Westcoast Dental Clinic – Specialized care for sensitive teeth.

Advertising Agency: Grey Group, Vietnam
Creative Directors: George Vargas, Rajib Gupta
Art Director / Copywriter: Rajib Gupta
Illustrators:
– Linh Pham,
– Arnuphap Wimonchayanurak (Day),
– Anh Tuan Tran Nguyen
Photographer: Dusit Phongkraphan (Otto)
Additional credits: Chamlong Intarach (Banana) / Professional Image
Published: April 2010

via adsoftheworld