Tag Archives: virals

100 YEARS / STYLE / EAST LONDON / FASHION / DANCE / SHOPPING MALL

3 Sep

Die von mir sonderlich geschätzte The Viral Factory hat zur Eröffnung des Shopping Centers Westfield Stratford City dieses schöne und swingende Werbefilmchen mit sehr viel Aufwand realisiert. So, have a look!

via: Ads of the World

***
Sensibles Thema. Deshalb keine Kommentarmöglichkeit.
***

TV-Treatment für Monster.de

29 Jun

Schlafzimmerszene. Ein-Ende-20-Anfang-30-Pärchen ist liebestechnisch gerade unterwegs. Sie unten, er oben. Jedoch bewegt sich so rein gar nichts.

Sie blickt gelangweilt, um nicht zu sagen: komplett gefrustet. Sie bemerkt (eher beiläufig): «Arbeiten geht irgendwie anders. Meinst Du nicht auch, mein Brötchen?»

Er: «Brötchen? Du nennst mich Brötchen?» Er schweigt und wendet sich betroffen von ihr ab. Plötzlich wird die Schlafzimmertür aufgesprengt. Ein mobiles Monstereingreifkommando steht im Zimmer und schnappt ihn sich.

Monsteranführer zu ihm: «Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den Job!» Die anderen legen ihm Handschellen an und begleiten dies unisono mit militärisch gebrülltem Kommentar: «Sir! Es gibt Arbeit! Sir! Freuen Sie sich denn überhaupt nicht?» Er blickt seine drei Häscher paralysiert an.

Er wird zur Arbeit abgeführt.

Monsteranführer zu ihr in sichtlich bemühtem, freundlichem Ton: «Tut mir echt leid, aber Sie haben ja eben…»

Sie unterbricht ihn: «…, nein, nein, ist echt ok so. Das sind sehr gute Neuigkeiten!» Sie legt sich mit zufriedenem Grinsen auf den Rücken, stülpt sich die Kopfhörer über und es ertönen die ersten Takte des Stücks I got life aus dem Musical Hair.

Claim:
Unser mobiles Monstereingreifkommando bringt auch Sie wieder an den Start. Versprochen!

To viral, or not to viral…

17 Jul

After watching Flugzeugträger Ronald Reagan on Phoenix for – just let me be generous – two or three dozens of times; after watching Sink the Bismark on Phoenix for – just let me be generous again – two or three dozens of times, I thought that it might be a perfect idea to take care a little bit more about me, myself and my work.

So I entered the magic term Meerschweinchenreport into this veryveryvery magic and quite unique search engine and found myself totally thrilled. What an experience! In addition I found some blog entries from collegues about Meerschweinchenreport I wasn’t aware of, and then, I found my mental full stop on newyorkfestivals.posterous.com. The author is publishing one of my photographs I took from a great FLUXUS-Performance by Ben Patterson in Wiesbaden’s Schlachthof earlier this year; organised by Michael Eibes. (Here is the complete photo essay)

Ok, so here we are and there above you are warmely invited to spend two minutes of your most valuable lifetime. In return you become entertained. Sounds like a fair deal? It is a fair deal. The question that should arise now: To viral, or not to viral?

However, before you’re about to make up your mind you should better read this. No answer is guaranteed.

via: newyorkfestivals.posterous.com

—————————————-